Vergleich Kaltschaummatratze und Federkernmatratze

Die individuelle Wahl der richtigen Matratze

Vergleich-Kaltschaummatratze-und-FederkernmatratzeDie Auswahl der Matratze kann entscheidend für einen erholsamen oder schlechten Schlaf sein. Wie bei allen Anschaffungen rund ums Bett und Schlafzimmer hängt auch die Wahl der Matratze von vielen individuellen Faktoren ab. Auf dem Markt werden diverse Matratzentypen angeboten. In diesem Beitrag soll es darum gehen, für welchen Schlaftyp eine Kaltschaummatratze oder aber eine Federkernmatratze besser geeignet ist.

Die Federkernmatratze, langlebig mit einem sehr guten Raumklima

Wer sich für den Kauf einer Federkernmatratze entscheidet, wählt eine Matratze, die ein besonders gutes Raumklima gewährleistet. Frische Luft kann durch die Art, wie eine Federkernmatratze konstruiert ist, ständig ins Innere der Matratze gelangen und im Gegenzug auch Feuchtigkeit wieder hinaus. Deshalb ist es so gut wie ausgeschlossen, dass es in einer Federkernmatratze zu Schimmelbildung kommt. Sie behält immer ein perfektes Raumklima. Genauso wie alle anderen Matratzen gibt es Federkernmatratzen in verschiedenen Härtegraden und auch solche, die bis zu neun Körperzonen auf optimale Weise abstützen und entlasten. Die Art der Federung unterscheidet sich bei den verschiedenen Typen von Federkernmatratzen, den sogenannten Bonellfederkernmatratzen, Cosiflexfedernmatratzen, Tonnentaschenfederkernmatratzen und Taschenfederkernmatratzen. Allen Federkernmatratzen gemeinsam ist, dass sie sehr robust und lange haltbar sind.

Die Kaltschaummatratze, besonders anpassungsfähig für ein gutes Liegegefühl

Kaltschaummatratzen werden, wie der Name schon sagt, hergestellt, indem Schaumstoff im kalten Zustand mit Wasser aufgeschäumt wird. Diese Matratzen werden von Menschen bevorzugt, die es lieben, wenn eine Matratze sich beim Liegen besonders komfortabel an die eigene Körperform und alle Bewegungen anpasst. Auch die Kaltschaummatratze gibt es mit bis zu 7 verschiedenen Körperzonen, damit der Schläfer in jeder Position immer richtig abgestützt wird. Wie alle Schaummatratzen ist auch die Kaltschaummatratze besonders leicht und gut zu handhaben, wenn sie neu bezogen wird. Zu beachten ist bei dieser Matratzenform, dass Schaummatratzen auf die Raumtemperatur reagieren und bei viel Wärme weicher, bei Kälte aber härter werden. Es ist deshalb wichtig, Schlafräume, in denen solche Matratzen verwendet werden, von der Temperatur her möglichst konstant zu halten.

Qualität ist bei allen Matratzen wichtig

Generell gilt für beide Matratzentypen, dass Sie beim Kauf darauf achten sollten, dass die Matratze qualitativ hochwertig ist. Sowohl Federkernmatratzen als auch Kaltschaummatratzen können von der angebotenen Qualität her stark schwanken. Sehr günstige Versionen haben bei beiden Matratzentypen selten die guten Eigenschaften von qualitativ hochwertigen Versionen. Deshalb sparen Sie beim Matratzen kauf nicht an der falschen Stelle. Lasen sie sich beraten und schauen wie bei der Matratzen Union vorbei. Besonders hochwertige Gel Kaltschaumatraten von Schlaraffia können dort in großer Auswahl sogar vor Ort getestet werden. An einer hochwertigen Matratze werden Sie länger Freude haben, was sich deshalb langfristig auszahlt. Wer spart kauft oft zweimal. Auch sollten sie beim Kauf der Matratze an das Lattenrost denken. Auch Lattenroste können im Laufe der Zeit von Ihren Eigenschaften verlieren und ohne richtige Unterlage egal ob nur Kaltschaummatratze und Federkernmatratze kann die Matratze ihre wirklich Vorteile nicht entfalten.

 

Bildquelle – istock – Mattress. Clipping path – karammiri

Tags: , , ,