Rosenthal Porzellan

Rosenthal Porzellan aus Selb in der Oberpfalz steht wohl in irgendeiner Form auf jedem Tisch, auf dem gediegenes Porzellan gedeckt ist. Rosenthal ist Marktführer in diesem Segment und bietet seine Produkte in zahlreichen Varianten an. Einige sollen kurz vorgestellt werden.

Papyrus ist eine Serie, die der italienische Künstler Vittorio Passaro entworfen hat. Dabei ist nicht Farbe, sondern die Form das Gestaltungselement für dieses Tischporzellan, bei dem beispielsweise die schräg verlaufenden Riefen das Äußere von Schüsseln kennzeichnen.

TAC Gropius ist ein Entwurf des deutschen Architekten Walter Gropius. Er baute für Rosenthal die Produktionsstätten in Selb und Amberg und nebenbei auch noch das Teeservice TAC entworfen.

Der Finne Timo Sarpaneva ist der Schöpfer der Serie Suomi. Die preisgekrönte Serie umfasst nicht nur Teller und Tassen, sondern auch Spezielles wie beispielsweise den Sushi-Teller.

Bei der weltweiten Zusammenarbeit von Rosenthal mit bekannten Künstlern und Gestaltern darf auch London nicht fehlen. Schlicht, meisterhaft auf das Wesentliche reduziert, so zeigen sich die Entwürfe von Japer Morrison für die Rosenthal-Serie Moon.

Eine Spanierin im italienischen Mailand, das ist Patricia Urquiola. Sie geht mit wachen Augen durch die Welt und findet in ihrer Umgebung die Anregungen für ihre Arbeit als Designerin, unter anderem auch für Rosenthal. Da darf man schon Besonderes erwarten – die Serie Landscape ist die Antwort.

Mit Robin Platt zählt Rosenthal einen weiteren britischen Künstler zu seinen Designern. Die Serie Free Spirit besticht durch Formen und Muster.

A la Carte essen – wer möchte das nicht, vor allem wenn auch noch schnell serviert wird. Individuelle Formen nicht nur in Weiß sind die Basis dazu, die jedem Tisch zur Ehre gereichen.

Einmal etwas anderes ist es, wenn das Geschirr vom Koch entworfen wird. In.gredienti bietet die außergewöhnliche Form zur eindrucksvollen Präsentation der Kochkunst.

Die Flash Love Story dagegen kommt aus einer anderen Schule. Als Inspiration wurde von Dorothy Hafner die Graffitikunst New Yorks genutzt. Heraus kam nicht nur eine besondere Form. Auch die Farbe wird zum bestimmenden Element für diese Tafelware.

Im klassischen Weiß, dafür aber mit besonders profilierter Oberfläche präsentiert sich Structura, bereit für das Frühstück mit einer guten Tasse Tee.

Björn Wiinblad ist ein vielseitiger Designer aus Dänemark, der für Rosenthal die Serie Zauberflöte entworfen hat. Charakteristisch ist das Goldrelief für die Außenseite, das nicht nur beim Gedeck, sondern auch bei der Vase besticht.

Barbara Brenner wiederum zeichnet für die Serie Cupola verantwortlich. Moderne Bilder auch auf der Kaffeetasse – Rosenthal macht durch die Zusammenarbeit mit vielen Künstlern auch dieses möglich.

Porzellan ist dabei nicht das einzige Produkt von Rosenthal. Auch Gläser und Bestecke, passend zum Tischgedeck, gehören zum Angebot.

Tags: , , , , , , , ,